GESELLSCHAFTEN

Tarnoprop C und H (PPC, PPH)

Tarnoprop C und H (PPC, PPH)
Tarnoprop C und H (PPC, PPH)

Handelsbezeichnung: Tarnoprop 
Chemische Bezeichnung: Polypropylen (PP)
PKWiU – 20.16.51.(Polnische Klassifikation für Waren und Dienstleistungen)
PKWiU – 24.16.51-50.9 (Polnische Klassifikation für Waren und Dienstleistungen)
(für Steuerzwecke)

Einheit: Grupa Azoty S.A.

Produktbeschreibung

Tarnoprop C und H (PPC, PPH) ist eine Palette von modifizierten Kunststoffsorten in Form von Granulats, hergestellt auf Copolymer und Homopolymer-Propylen-Basis, geeignet zur Herstellung von Erzeugnissen mit dem Spritzverfahren.

Haupteigenschaften von Tarnoprop:

  • hohe Wärmebeständigkeit, 
  • mechanische Festigkeit und Steifigkeit,
  • dimensionale Stabilität,
  • hervorragende Verarbeitungsmöglichkeiten.

Bestimmungszweck und Anwendung

  • Sorten mit Glasfaser verstärkt – geeignet zur Herstellung von Erzeugnissen mit erhöhter Festigkeit und Steifigkeit, insbesondere in der Automobilindustrie, in der Elektronikindustrie und zur Herstellung von Maschinenteilen,
  • Sorten gefüllt mit Mineralfüller – geeignet zur Herstellung von Erzeugnissen mit erhöhter Härte und Steifigkeit sowie mit dimensionaler Stabilität.

Verpackung und Transport

Tarnoprop wird verpackt:
  • in verschweißte Polyethylenbeutel mit 25 kg Nettogewicht, gestapelt als Ladeeinheiten 1000 kg Nettogewicht,
  • in Oktabins mit Nettogewicht von 1000 kg,
  • in andere Verpackungen nach Absprache mit dem Kunden.
  • Ladeeinheiten auf Paletten sind mit Strechfolie umhüllt.

Tarnoprop ist mit gedeckten Transportmitteln zu befördern.
Bei den Transportbedingungen sollte auf die Beschädigung der Verpackungen, Feuchtigkeit und Verunreinigung des Produktes geachtet werden. Es ist nicht zulässig, die Paletten zu stapeln.

Tarnoprop ist kein gefährliches Produkt im Sinne der ADR/RID/IMDG – Vorschriften.

Lagerung

Tarnoprop ist in geschlossenen Originalverpackungen des Herstellers, in Räumen mit Temperatur von 10 ÷ 30°C und mit relativer Feuchtigkeit von höchstens 65%, in Entfernung von mindestens 1 Meter von Heizungsanlagen zu lagern.
Um den Ausgleich der Temperatur des Materials und der Umgebung zu gewährleisten und zur Vorbeugung der Kondensation des Wasserdampfes, soll die Verpackung mit dem Granulat vor der Verarbeitung entsprechend früher (Minimum 24 h) aus dem kühlen Raum in den Bestimmungsort verlagert werden.

Service und Beratung

Zur Einhaltung der höchsten Standards bei der Bedienung der Kunden bietet Azoty Tarnów für die Abnehmer der Kunststoffprodukte im Rahmen des Services fachliche Beratung.

Service umfasst:

  • Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Bereich des Kaprolaktams und der Kunststoffe, um die Qualität der Prozesse und der Erzeugnisse zu verbessern und um neue Qualitäts- und Technologie- sowie Anwendungslösungen zu entwickeln,
  • Erarbeitung neuer Sorten von Kunststoffen,
  • Management bezüglich der Entwicklung des Produktes hinsichtlich der Qualität und der Kosten,
  • Herstellung der Probemengen von neuen und weiterentwickelten Erzeugnissen zum Testen durch mögliche Kunden,
  • Weiterentwicklung der Qualität der Kunststoffe in Anlehnung an neue technologische Lösungen und unter Berücksichtigung der Anmerkungen und Hinweise der Kunden,
  • technologische Unterstützung der Kunden bei der Einführung von neuen Kunststoffen,
  • Erstellung von technischen Informationen über die Erzeugnisse und deren Verwendungsmöglichkeiten,
  • Schulungen, technische Beratung, Beratung im Bereich der Zertifizierung,
  • Durchführung der Arbeiten zusammen mit den Kunden hinsichtlich neuer Projekte,
  • technologische Hilfe für Kunden falls Verarbeitungs- und Anwendungsprobleme mit dem an den Kunden gelieferten Material vorkommen,
  • Teilnahme bei der Klärung der Triftigkeit und Gründe von Reklamationen sowie Anmerkungen der Kunden, gemäß der Verfahren, die durch die bei Azoty Tarnów gültige Qualitätsprozeduren geregelt werden (PJ-806 „Reklamationen der Kunden“),
  • Qualitätsuntersuchungen der Kunststoffe gemäß den Anforderungen der Kunden,
  • zusätzliche Untersuchungen, die vom Kunden angefordert werden und die nicht im technischen Fragebogen beinhaltet sind,
  • Untersuchungen und Zertifizierung in Zentren im Ausland und im Inland in Anlehnung an die Anforderungen der Kunden und an die entsprechenden Vorschriften und Richtlinien,
  • Konformitätserklärung der Qualität für die Kunststoffe mit definierten Vorschriften, Richtlinien und Anforderungen: REACH, Kontakt mit Lebensmittel und Lebensmittelwasser, Überprüfung des Vorkommens von Infektionsstoffen,
  • Analysen von untypischen Fragen der Kunden,
  • Analysen der technischen Spezifikationen und Qualitätsnormen der Kunden.

SERVICE KONTAKT

Technische Information: Businesseinheit Werkstoffe

Tel. +48 14 637 29 04, +48 14 637 35 81

Fax +48 14 637 28 01

Verkaufsinformation: Businesseinheit Werkstoffe

Tel. +48 14 637 33 10

Fax +48 14 637 33 28

KONTAKTFORMULAR

Abteilung

Azoty Group Service verwendet Cookies. Regeln für ihre Verwendung, zusammen mit Informationen über Setzen von Cookies in Web-Browsern, werden im Detail im Abschnitt Datenschutz beschrieben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den entsprechenden Nutzungsbedingungen.