GESELLSCHAFTEN

Oxoplast® O

Oxoplast<sup>®</sup> O
Oxoplast® O

Handelsbezeichnung: Oxoplast® O
Chemnische Bezeichnung: Bis(2-ethylhexyl)phthalat
Numer PKWiU (Polnische Klassifikation für Waren und Dienstleistungen): 20.14.34.0
CN-Nummer: 2917 32 00

Einheit: Grupa Azoty ZAK S.A.

Produktbeschreibung

Oxoplast® O (DEHP) ist eine ölige Flüssigkeit, farblos oder blass strohgelb, die keine mechanischen Verunreinigungen aufweist.  

Spezifikation:

Bis(2-ethylhexyl)phthalat >99.5 [%]
Ester umgerechnet in Bis(2-ethylhexyl)phthalat <99.5 [%]
Freie Säuren umgerechnet in Phthalsäure <0.010 [%]
Wasser <0.10 [%]
Farbe <30 [Pt-Co] (erhältlich auch in Farbe unter 40 [Pt-Co])
Flammpunkt >206 [°C]
Flüchtige Stoffe (150°C / 2h) <0.4 [%]                      
Dichte bei 20°C 0.983 ÷ 0.986 [g/cm3]

Bestimmungszweck und Anwendung

Oxoplast® Owird in der Kunststoffverarbeitung als Weichmacher sowie in der Farben- und Lackindustrie verwendet. 

Gemäß der REACH-Verordnung kann das Produkt in Übereinstimmung mit den Expositionsszenarien für die identifizierten Verwendungen angewendet werden: 
  • Produktion,
  • Distribution von DEHP,
  • Formulation von DEHP in Trockenmischungen und in Form von Plastisol,
  • Verarbeitung DEHP-haltiger Substanzen als Weichmacher über Verbinden, Kalandrieren, Beschichten, Spritzformung für Erzeugnisse und niederenergetische Bearbeitung entstehender Polymere,
  • Verwendung als chemische Substanz in Laboren.

Verpackung und Transport

Oxoplast® O 30 wird in Stahlkesselwagen, Tankcontainer oder Tanklastwagen sowie Verpackungen für Einzelkunden verladen und transportiert. 
Oxoplastu® O 30 darf nicht zusammen mit anderen stark oxidierenden Substanzen oder Alkalien transportiert werden. 
Einzelverpackungen sind in abgedeckten Transportmitteln zu transportieren. 
Im Sinne der RID/ADR-Vorschriften zählt dieses Produkt zu den gefährlichen Gütern. 

Lagerung

Anforderungen für Lagergebäude:
  • lokale Absaugung, die Dämpfe an ihrem Emissionsort beseitigt, Raumlüftung,
  • Sicherung gegen statische Elektrizität  – Entladungen können das Entzünden organischer Dämpfe verursachen, 
  • Sprinkleranlage, die im Brandfall das Kühlen von Speichern/Behältern durch gestreute Wasserstrahlen,
  • undurchlässiger Boden, der Ausflüsse aufnehmen kann und ein Ablaufen in das Kanalsystem verhindert,
  • die Räumlichkeiten sollten kühl und trocken sein.

Lagerungsbedingungen:
  • in Entfernung von Brandherden aufbewahren – Rauchen untersagt,
  • in undurchlässigen Behältern an einem kühlen, gut belüfteten Ort aufbewahren,
  • mit Vorsicht aufbewahren und öffnen,
  • Speicher und Behälter müssen entsprechend gekennzeichnet sein,
  • Speicher und Behälter müssen aus gegen Bis(2-ethylhexyl)phthalat resistentem Material gefertigt sein,
  • in dem Raum sollte sich ein Handfeuerlöscher befinden.

Sonstiges:

Unsachgemäße Substanzen:  stark oxydierende Mittel.

SERVICE KONTAKT

Technische Information: Daniel Strzyż

tel. +48 77 481 35 68

fax +48 77 481 25 50

Verkaufsinformation: Agnieszka Kurpińska - Verkaufsdirektor der Oxoplast Geschäftseinheit

Tel. +48 77 481 25 53

Fax +48 77 481 22 79

KONTAKTFORMULAR

Abteilung

Azoty Group Service verwendet Cookies. Regeln für ihre Verwendung, zusammen mit Informationen über Setzen von Cookies in Web-Browsern, werden im Detail im Abschnitt Datenschutz beschrieben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den entsprechenden Nutzungsbedingungen.