GESELLSCHAFTEN

Isobutanol

Isobutanol
Isobutanol

Handelsbezeichnung: Isobutanol
Chemnische Bezeichnung: 2-Metylopropan-1-ol Isobutanol
Numer PKWiU (Polnische Klassifikation für Waren und Dienstleistungen): 20.14.22.9
CN-Nummer: 2905 14 90

Einheit: Grupa Azoty ZAK S.A.

Produktbeschreibung

Farblose, wasserklare Flüssigleit mit charakteristischem Geruch.  

Spezifikation:

Isobutanol >99.8 [%]
Wasser <0.10 [%]
Aldehyde umgerechnet in Butyraldehyd <0.05 [%]
Säuren umgerechnet in Essigsäure <0.003 [%]
Farbe <5 [Pt-Co]
Dichte 0.802 - 0.804 [g/cm3]

Bestimmungszweck und Anwendung

Zur Produktion von Ester (verwendet als Lösungsmittel und Geruchsstoffe ), Farben und Lack (Lösemittel, Agens zur Verhinderung von Trübungen, zur Verbesserung der Fluidität,  zur Verminderung der Viskosität von Farben auf Wasserbasis), von Zusätzen für Kunststoffe (Weichmacher), Melaminharzen und Harnstoff-Formaldehyd-Harzen (als Lösungsmittel und Butylierungsmittel), Hilfsmittel für die Landwirtschaft (Butylamine), Flotationszusätzen, Ethylen- und Propylenglycolether.

Angewendet auch als: Lösungsmittel (Textil-, Farb- und Lackindustrie), Extraktionsmittel bei der Arzneimittelherstellung, Anti-Vereisungsmittel und Korrosionsschutzadditive. 

Gemäß der REACH-Verordnung kann das Produkt in Übereinstimmung mit den Expositionsszenarien für die identifizierten Verwendungen angewendet werden: 
  • Produktion,
  • Verwendung als Halbprodukt,
  • Vorbereitung und Verpacken von Substanzen und Mischungen,
  • Distribution von Substanzen,
  • Anwendung bei Beschichtungen  (Farben, Tinten, Toner, Klebstoffe),
  • Anwendung in Reinigungsmitteln,
  • Anwendung in Schmiermitteln,
  • Flüssigkeiten zur Metallbearbeitung/Walzöle,
  • Einsatz in Laboren,
  • Verwendung als Comsumer-Produkt zu Pflege und Desinfektion.


Verpackung und Transport

Isobutanol wird in Stahlkesselwagen, Tankcontainer oder Tanklastwagen verladen und transportiert.
Isobutanol darf nicht zusammen mit starken Oxydationsmitteln oder Säuren transportiert werden. 
Isobutanol zählt im Sinne der RID/ADR-Vorschriften zu den gefährlichen Gütern. 

Lagerung

Anforderungen für Lagergebäude:
  • lokale Absaugung, die Dämpfe an ihrem Emissionsort beseitigt, Raumlüftung,
  • Sicherung gegen statische Elektrizität  – Entladungen können das Entzünden organischer Dämpfe verursachen, 
  • Sprinkleranlage, die im Brandfall das Kühlen von Speichern/Behältern durch gestreute Wasserstrahlen,
  • undurchlässiger Boden, der Ausflüsse aufnehmen kann und ein Ablaufen in das Kanalsystem verhindert,
  • elektrische Installation, Beleuchtung sowie EX-Schutzlüftung,
  • die Räumlichkeiten sollten kühl und trocken sein.

Lagerungsbedingungen:
  • in Entfernung von Brandherden aufbewahren – Rauchen untersagt,
  • in undurchlässigen Behältern an einem kühlen, gut belüfteten Ort aufbewahren,
  • mit Vorsicht aufbewahren und öffnen,
  • Speicher und Behälter müssen entsprechend gekennzeichnet sein,
  • Speicher und Behälter müssen aus gegen n-Butanol resistentem feuerfestem Material gefertigt sein,
  • in dem Raum sollte sich ein Handfeuerlöscher befinden.

Sonstiges:

Unsachgemäße Substanzen:  stark oxydierende Mittel.

SERVICE KONTAKT

Technische Information: Andrzej Stypułkowski

Tel. +48 77 481 25 52, 695 380 806

Faz +48 77 481 25 50

Verkaufsinformation: Agnieszka Kurpińska - Verkaufsdirektor der Oxoplast Geschäftseinheit

Tel. +48 77 481 25 53

Fax +48 77 481 22 79

KONTAKTFORMULAR

Abteilung

Azoty Group Service verwendet Cookies. Regeln für ihre Verwendung, zusammen mit Informationen über Setzen von Cookies in Web-Browsern, werden im Detail im Abschnitt Datenschutz beschrieben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den entsprechenden Nutzungsbedingungen.