GESELLSCHAFTEN

Saletrosan® 26 Makro

Saletrosan<sup>®</sup> 26 Makro
Saletrosan® 26 Makro

Granularer Stickstoffdünger N(S) 26-(13)
DÜNGER WE

Handelsname: Saletrosan® 26 Makro
Bezeichnung: Gemisch aus Ammoniumnitrat und Ammoniumsulfat
Polnische Klassifikation für Waren und Dienstleistungen, Nummer: 20 15 390
CN-Nummer: 31 02 90 00

Einheit: Grupa Azoty S.A.

Produktbeschreibung:

Granulatdünger, gleichmäßiges Granulat von brauner bis beiger Farbe. Geschützt durch Antiklumpmittel, bildet er keine Klumpen. Die Granulate von 2-6 mm Größe stellen mindestens als 95% der Düngermasse dar. Schüttdichte: 0,98 kg/dm3. Saletrosan® 26 Makro ist ein Gemisch aus Ammoniumnitrat und Ammoniumsulfat mit Zugabe (als Füllstoff) von  calcium- und magnesiumreichen Dolomitmehls.  Der Dünger enthält 26% Stickstoff (N), davon 19 % in Form von Ammonium19% und 7% in Form von Nitrat. Er enthält auch 13% Schwefel (S) [dies sind 32,5% umgerechnet in Schwefeltrioxid (SO3)], wasserlöslich in Form von Sulfat. 

Zweckbestimmung und Anwendung:

Dieser Dünger wird vor allem zur Anwendung im Frühling empfohlen, zur Kopfdüngung von Winterpflanzen, besonders von Winterraps und Wintergetreide. Zu empfehlen auch im Vorfrühling für alle anderen Kulturpflanzen: Sommergetreide, Mais, Handelsgewächse und Hackpkflanzen sowie beim Gemüse- und Obstanbau. Saletrosan® 26 makro ist beim Düngen von Kreuzblütlern (Raps, Rüben, Senf, Kohl, Blumenkohl, Kohlrabi), Hülsenfrüchten, Kartoffeln, Zwiebeln, Lauch, Knoblauch und Meerrettich) unersetzlich. Sehr effektiv auf organischen Böden, insbesondere auf Grünland. Bei der Verwendung von Saletrosan® 26 Makro in der Vorsaat diesen am besten flach in die Erde untergraben, bei Kopfdüngung am besten vor zu erwartendem Regen aufbringen. Dauerkulturen im Frühjahr düngen. Aufgrund seiner hygroskopischen Eigenschaften kann Saletrosan® 26 Makro unmittelbar vor dem Aussäen mit PODLIDAP®, POLIFOSKA®, POLIMAG® S sowie Kaliumsalz gemischt werden, vorausgesetzt, die Dünger sind trocken. 

Vorteile:

Der wichtigste Vorteil ist, dass im Frühling Stuckstoff und Schwefel angewendet werden können. Ammonium-Stickstoff wird in der Erde nicht unterspült, wird von Pflanzen langsam aufgenommen, fördert die Wurzelbildung von Pflanzen, unterstützt die Aufnahme von Phosphor und begrenzt die übermäßige Aufnahme von Kalium.  Der Gehalt des schnell wirkenden Nitratstickstoffes beschleunigt das Wachstum der Pflanzen bereits kurz nach der Anwendung des Düngers, d.h. im Frühjahr wird die Regeneration der im Winter geschwächten Pflanzen gefördert. Der hohe Gehalt an  hervorragend wasserlöslichem Schwefelsulfat macht die Pflanzen widerstandsfähiger und versorgt sie bereits ab Beginn der Frühlingsvegetation mit Schwefel. Es muss daran erinnert werden, dass der größte Schwefelmangen im Boden stets im Vorfrühling, nach dem ausspülen aus dem Boden, auftritt. 
Die Anwendung von Saletrosanu® 26 Makro bewirkt eine gute Verwurzelung der Pflanzen, steigert ihre Vegetationsdynamik und ihr Wachstum bereits in der frühen Entwicklungsphase, verbessert die Widerstandsfähigkeit und entscheidet somit über den Ertragszuwachs und dessen bessere Qualität. 

Verpackung und Transport:

Saletrosan® 26 Makro wird verpackt:
  • zu 25 oder 50 kg±1% in bedruckte Polyethylensäcke,
  • in elastische Behälter zu 500 kg ± 1% oder mehr, sog. Big-Bags,

Der Dünger ist in einem Transportmittel zu befördern, das das Produkt vor Wassereinwirkungen,   Niederschlägen, direkter Sonneneinwirkung oder der Beschädigung der Verpackung schützt..
Saletrosan® 26 Makro ist nicht klassifiziert, d.h. lt. Orange Book der UNO und internationalen Transportvorschriften, z.B. RID (Schienentransport), ADR (Straßentransport) und IMDG (auf dem Seewege) zählt das Produkt nicht zu den Gefahrengütern. Bei der Beförderung mit Straßentransportmitteln des Abnehmers oder des in direktem Auftrag des Abnehmers handelnden Transporteurs, trägt die Verantwortung für eventuelle Qualitätsverschlechterungen des Düngers der Abnehmer oder der Transporteur. 

Lagerung:

Saletrosan® 26 Makro ist in sauberen und trockenen Lagerhallen mit nicht brennbarem, feuchtigkeitsisolierendem Unterboden zu verwahren zu lagern, in Entfernung von Substanzen, die mit ihm Reaktionen eingehen können. Der Dünger muss vor Feuchtigkeit und feuchter Luft geschützt werden, bei längeren Lagerzeiträumen in Big-Bags oder der Ablagerung ist mit einer Folie abzudecken. Saletrosan® 26 Makro ist ein hoch hygroskopisches Produkt, d.h. die Nichteinhaltung entsprechender Lagerungsbedingungen kann zum Verlust der Beständigkeit des Granulats führen, wobei größere Mengen Düngerstaubs freiwerden können. 

Saletrosan® 26 Makro muss geschützt werden vor:
  • der Einwirkung von Wasser und Niederschlägen,
  • dirketer Sonneneinwirkung,
  • mechanischen Beschädigungen der Verpackung,
  • Erhitzung über 30oC.

Saletrosan® 26 Makro kann lose in Ablagerungen bis 6 m Höhe gelagert werden. Bei Lagerung unmittelbar nach der Produktion ist wenigstens eine dreitägiges Ablagern vor dem Konfektionieren  notwendig. Zum Schutz vor Feuchtigkeit ist es geboten, den lose im Lager aufbewahrten Dünger abzudecken. Die bedruckten Polyethylensäcke mit einem Inhalt von 25 oder 50 kg netto, sind in höchstens 10 Schichten zu lagern. Dünger in elastischen Behältern von nicht mehr als 500 kg Masse können in Stapeln bis in Höhe von 2 Schichten gelagert werden, Säcke mit mehr als 500 kg in nur einer Schicht.  Beim Palettieren der Ladeeinheiten sollten diese in Stapeln aus einer Schicht aufgebracht werden.  

Vorsichtsmaßnahmen:

Bei Reizungen von Haut oder Augen sind die Stellen mit viel Wasser zu waschen. Empfohlen wird, Staubmasken und Schutzbrillen zu tragen. Bei zufälligem Verzehr ist ein Arzt zu konsultieren. Der Dünger ist ungiftig, geruchlos, nicht brennbar. 

Service und Beratung:

In der Sorge um die Gewährleistung höchsten Standards beim Kundenservice bietet die Gruppe Azoty im Rahmen ihres Service fachliche Beratung und Informationen für Landwirte und Lebensmittelhersteller an. 

Der Service umfasst:

  • Unterstützung mit technischem Know-how, d.h. im Bereich der Anwendung von Dünger,
  • Lösung von Problemen, die der Kunde gemeldet hat (Dosierung, Zusammensetzung chemischer Dünger und Einwirkung auf Kulturpflanzen und die natürliche Umwelt),
  • Informationen über die Distributionspunkte auf der Landkarte Polens,
  • Informationen der Gruppe Azoty über aktuelle Produktangebote bei Dünger.

SERVICE KONTAKT

Alle Informationen: Jan Mazur - Produktmanager

Tel. +48 14 637 43 62

Fax +48 14 637 27 23

KONTAKTFORMULAR

Abteilung

Azoty Group Service verwendet Cookies. Regeln für ihre Verwendung, zusammen mit Informationen über Setzen von Cookies in Web-Browsern, werden im Detail im Abschnitt Datenschutz beschrieben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den entsprechenden Nutzungsbedingungen.